An einem nebeligen November Samstag zog es mich zum Zürichsee…nein nicht zum Nebel schauen.

In meinem Blickpunkt war die Blickfang Designmesse die ihren 25. Geburtstag feiert.
Das renovierte Kongresshaus mit neuem Aussengesicht, eine Terrasse zum Zürichsee oberhalb vom Gartensaal weckt jetzt schon Vorfreude auf den nächsten Sommer.

Beim Eingang war ich sehr erfreut: das Kongresshaus hat nicht seine Erkennungsmerkmale verloren, vieles ist im gleichen Stil erneuert oder sogar so belassen wie es war.

Kongresshaus und ich…

In meiner Zeit als Messe Floristin 2005 bis 2010 habe ich hier viele Male Events, Messen und Grossdekorationen gestaltet. Daher kenne ich fast jede Ecke.

Wie es so ist bei einer Messe geht man ja erst einmal durch und verschafft sich einen groben Überblick.
Die knapp 170 kleinen System Stände in Weiss gehalten, haben eine gute Plattform ergeben und eine lockere Atmosphäre.
Diverse kleine und grössere Lounge und Catering Möglichkeiten haben das ganze herrlich aufgelockert.
Aufgeteilt war die Messe in allen Ausstellungsräumlichkeiten auf allen Etagen des Kongresshauses Zürich,
somit konnten sich auch die Besucher der Messe gut verteilen.

Bekanntschaften pflegen


Da ich an der letzten Blickfang in Basel 2019 Tamara Riedel kennengelernt habe,
und wir ab und an kurz Kontakt haben lag es mir am Herzen den Stand BETONIST als erstes im Detail zu betrachten.
Und einen Schwatz zu halten, ist ja ganz klar.

Ich finde toll wenn jemand künstlerisch kreatives bewusst etwas durchzieht ohne rechts und links zu schauen und hinter dem was kreiert wird…so steht wie Tamara.
Besonders gefällt mir Ihre eigene Beschreibung auf Ihrer Homepage:
ursprünglich aus georgien, ursprünglich grafikdesignerin,​
schon immer begeisterte handwerkerin,
von herzen betonistin.

Bravo Tamara du bist Unikat mit Herzblut und provokativ und hast viel Freude an den Gegensätzen die Du verarbeitest.
Mach weiter so und irgendwann dann auch mal auf die MOM
Maison & Objet and More Paris.


Da es viele Stände hatte mit Kleidung, Schmuck, Inneneinrichtung und weiteren Dingen die nicht so sehr in meinem Interessenbereich liegen
…machte ich mich auf die Suche nach einem weiteren noch unbekannten Highlight meines Tages…

Und trara ich fand es im Seezimmer:

mittig und mutig:


Wie cool ist das denn.
Eine Zeichenmaschine bzw. im Ganzen standen dort drei verschieden grosse Zeichenmaschinen in Aktion.
Daneben immer in Bewegung stand Robert Balke der derart sympathisch und freudig erklärt hat was dahinter steckt.
Meine Frage war: was war zuerst…
Die Farben oder die Maschine?

Aber erst einmal musste man verstehen und intensiv betrachten, denn das Ganze war fast hypnotisierend.
Ihr müsst unbedingt die Homepage anschauen und die Erklärung dazu bei about.
Den Zeichenmaschinen muss zwischendurch die Farbe aufgefüllt werden und wenn etwas runtertropft oder verwischt: egal ist KUNST.
Somit ist selbst wenn er zweimal mit demselben Programm und Farben ein Bild erstellt, jedes ein Unikat.
Und auch Du musst unbedingt mal an die MOM Maison & Objet and More Paris, lieber Robert.
Ich war das letzte Mal im Jan. 2019, es wird Zeit wieder die Scheuklappen frei zu schütteln.
Aber noch etwas zu Robert…
Besonders gefällt mir ja auch wenn jemand so authentisch da steht und sich keinem Kleider Diktat unterwirft und so ist wie er ist.
Offen informativ und sympathisch und voll und ganz hinter seinen Werken.

Gartensaal

Im Gartensaal bin ich dann auch noch auf Dekorativ Unikat gestossen.
Kerzen in Form von Händen in verschiedenster Fingerstellung.
Candle Hand.

Hergestellt mit Abdrücken originaler Hände sieht man jede Ader und Falte,
tolle Objekte und eine zündende Idee.
Mit der freundlichen Laura von connectrade konnte ich mich dann herrlich locker unterhalten.
Über dies und das, auch das gehört für mich an eine solche Messen und Märkte,
das die Menschen hinter den Ständen alle eine Geschichte haben.
Als Besucher sollte man auch mal Zeit nehmen zum Sprechen, wenn es sonst keine Kundschaft hat natürlich.
Ich finde das ist eine Wertschätzung die man aufbringen kann auch wenn man nichts kauft,
man spürt sehr schnell ob der andere auch daran Interesse hat.

Aber natürlich habe ich auch dort gekauft, ein Unikates Geschenk.
Direkt kaufen könnt Ihr bei guteszeug.ch und bis zum 31.1.2022 erhaltet Ihr bei der
Erst Bestellung 15% Rabatt mit dem Gutscheincode:
gutesgeschenk

Ich finde es toll, und so eine junge Plattform gut vernetzt sollte man auf jeden Fall beim Einkaufen berücksichtigen.

Beschenkt habe ich mich dann auch noch schnell mit einem Mini Portemonnaie walkey.me
Super funktional.
Natürlich in Blau.

Cooles Design, und gute soziale Vernetzung dahinter.
Hochwertige Produkte von Walkey fördern Menschen die es nicht ganz so einfach haben. 

Auch dort wurde ich sehr freundlich begrüsst und bedient, für mich eine Grundvoraussetzung für einen Einkauf.

Ich bin froh dass ich Euch hier auf marion-like.com darüber berichten kann was mir gefällt und vor allem wie es mir gefällt.
Natürlich ist meine Leserschaft nicht sooo gross aber doch werden es immer mehr.

Das freut mich doch sehr.
Immerhin wird marion-like.com schon international gelesen und das von echten freiwilligen Lesern und Menschen.
Keine gekauften Klicks usw., natürlich auch ein Vorteil das es jetzt auch auf Smartphone in verschieden Sprachen lesbar ist.
Also gerne weitersagen.

 

Karten gehen immer

Auf dem Weg nach draussen habe ich dann noch Halt gemacht, bei dem grossen Kreuzchen im Hallenplan welches ich mir ganz zu Anfang gemacht habe.
Wie meine Freundin und ich immer sagen:
Karten gehen immer.

Ich liebe Postkarten und somit werde ich dieses Jahr meine Weihnachtskarten so verschicken.
Der Esel passt ja auch super zu dem Reise Bericht von Esel Cajou diesen Sommer.

Einfach Pergament Papier gefaltet und genäht, eine chice Post Karte bekommt so die Wertigkeit zu einer Weihnachtspost…
natürlich mit persönlichem Text.

Die Karten von Tanja Di Maria haben es mir angetan.
Extrem viele bunte Ideen und feines Gespür für Formen und Farbe. Irgendwie findet man in den vielen Motiven, Momente des Lebens wieder.
So geht es mir.
Tanja hat mir sehr imponiert wie sie trotz hohen Kundenandrang ruhig und kommunikativ handelt.
Sogar einen Einblick in Ihr Sketches Book durfte ich werfen, was mich super erfreut hat.
Da erübrigt sich die Frage auf der kleinen Tafel…

Ihre Karten und Illustrationen findest Du direkt auf maredimaria es lohnt sich…wenn man wie ich und Anna sagt:
Karten gehen immer…

Alle Links sind freundschaftliche Links, ich habe keine Einnahme darüber.
Diese verlinkten Firmen haben mich erfreut mit ihren speziellen Produkten und Ihrer freundlichen offenen Art für die Kundschaft.

Gratulation Dieter Hofmann der vor 30 Jahren die Design Messe Blickfang in Stuttgart gegründet hat, und somit kleinen Labels eine Plattform bietet zwecks Präsentation und Vernetzung.
Design zum Verlieben und Kaufen sind das Motto.

Ich glaube ich mache auch mal einen Stand an der Blickfang mit meinem Label Schwemmholz Kreationen.

Auf jeden Fall kreative Grüsse von Eurer Marion
Gerne teilen… das möglichst viele individuelle Geschenke unterm Baum liegen.