Blickfang Messe Basel

marion-like.com
Dekoration:
…meine Highlights für Euch von der blickfang

Als erstes muss ich sagen: es hatte ganz viele tolle, neue, umwerfende und hippe Produkte.
Viel Kleidung, Schmuck, Schuhe und Taschen von unikaten Labels.
marion-like.com

Individuelle Einrichtungsgegenstände

Aber ich war ja auf der Suche nach dekorativen Artikeln die ich Euch vorstellen möchte. Die Messe hatte Ihr 10-jähriges Jubiläum in Basel und ist Neu in der Halle 2.0.
Das ist meine Lieblings Messe Halle in Basel. Wie manche wissen, habe ich 5 Jahre in der Messebranche gearbeitet und pro Jahr fast 50 Messen in der Schweiz betreut.
Für den Bereich Mietpflanzen und Messefloristik. Eine spannende Zeit war das und Basel eindeutig mein Lieblingsmesseplatz.
Sorry, ich als Stadtzürcherin sollte eigentlich Messe Zürich sagen…
marion-like.com

Zurück zum Thema

Also mein Schwerpunkt für Euch sind diverse Möbel aus recyceltem Holz (zum Beispiel alte Holzdielenbretter) aber auch Holz welches eigentlich zum häckseln gedacht war,
wurde verarbeitet.

Wir starten mit einer Firma die aus Freiburg im Breisgau kommt, stilelemente.
Sie verarbeiten Möbel u.a. mit schönen charaktervollen Tisch- und Sitzplatten aus 100-300 Jahre alten Dielen. Dabei handelt es sich meist um alte Fußböden, Wandverkleidungen aus alten Bauernhöfen, Scheunen, Gutshöfen und anderen historischen Gebäuden, die zum Abriss standen.
Auf den ersten Blick profane, dabei aber zeitlos schöne, “anheimelnde”  Tische und Sitzmöbel wie man sie aus Omas Küche kennt. Denn die Farben der Untergestelle sind in zarten Pastelltönen gestrichen und werden neu aus regionalem, sehr widerstandsfähigem Ahornholz gefertigt.
Wie Ihr sehen könnt, eine Wirkung die zeitlos ist und zu vielen Wohntrends passt.
Auf Ihrer Homepage findet Ihr auch weitere Angaben: www.stilelemente.net
marion-like.com

marion-like.com

marion-like.com

———–

Die Firma KYBURZ MADE, ist in Münchenstein zuhause mit Ihrer Werkstatt.
Dort werden Altholz, Restleder und alte Parkettböden aus der Schweiz zu neuem Leben und Nutzen umgewandelt.  Auch alte SBB Transportrahmen mit eingebrannten Zielorten werden zu Möbeln verarbeitet. Für Indoor und Outdoor entsteht Einzigartiges.
Schaut selber, auf Ihrer Homepage ist alles gut beschrieben: www.kyburzmade.com
marion-like.com

marion-like.com
———-

Jetzt kommt der nette, smarte Thomas Walser von Walser Möbel, der Holz umwandelt mit seinen Inspirationen und ausgefallenen Ideen.
Er ist ein Künstler in seiner Branche.
Sein Fundament ist die Ausbildung zum Möbelschreiner danach startete er direkt durch mit Walser Möbel. Als naturverbundener Mensch war es immer schon sein Traum, eigene, stilvolle und einzigartige Möbel zu produzieren. Und er macht es, super cool und sicher. Man merkt beim Gespräch mit Ihm das er wirklich eine Liebe hat zum Material, welches er verarbeitet. Erst nach Holz zu suchen um dieses dann weiter zu verarbeiten und somit Unikates entstehen zu lassen, ist seine grosse Freude. Sein Motto: „ich begleite Sie von Ihrem Möbeltraum zum Traummöbel“
Bravo kann ich da nur sagen, so viel Kreativität und Herzblut aus Oberterzen, mach weiter so lieber Tom…alles weitere findet Ihr auf seiner Homepage www.walsermoebel.ch
marion-like.com

marion-like.com

Wie ich entscheide

Jetzt noch etwas ganz anderes, zwei junge Männer fast scheu…ja die jungen Männer ziehen mich halt an…
Aber über wen ich schreibe das entscheidet sich einerseits sehr schnell über Produkt/Präsentation also Gesamtbild oder aber wie die Inhaber auf Menschen zugehen,
oder halt alles zusammen.

Da ich ja selber schon sehr lange im Einzelhandel bin (über 35 Jahre), und seit 11 Jahren selbstständig und noch von der alten Schule bin…, also der Kunde zahlt mir den Lohn nicht der Chef…liegt mir sehr am Herzen jeden Menschen gleich zu behandeln und wertzuschätzen. Und natürlich auch willkommen zu heissen, wie ich auch willkommen werden will.

Zurück zu den beiden jungen Männern, die Firma heisst Rrudi und kommt ganz aus dem Norden und zwar aus Bremen. Bei der Blickfang in Basel haben sie Ihren zweiten Messeauftritt mit Ihren coolen Lichtobjekten, der erste war auf der Messe Object in Rotterdam.
Lichtobjekte im Stil der 1960 Pop Art Bewegung, allerdings ist die Verarbeitung und Technik im hier und jetzt. Jedes Motiv aus der Serie get lit wird nur 100-mal hergestellt, finde ich sehr gut. Sogar dimmen kann man diese starken coolen Dinger, somit ist es auch dezent einsetzbar.
Aber auch die Collection end of work ist echt Unikat und sieht jetzt schon aus wie im Museum of Modern Art. Weiteres findet Ihr auf der Seite www.rrudi.com
Viel Erfolg Jakob und Jonas, leuchtende Grüsse von Marion
marion-like.com

marion-like.com
———-

Beim Vorbeigehen habe ich noch kurz mit Tamara Riedel gesprochen, sie steht für das Atelier BETONIST in Basel.
Eine Frau die sich auf Ihrer Homepage selber so beschreibt:
ursprünglich aus georgien,
ursprünglich grafikdesignerin,
schon immer begeisterte handwerkerin,
vom herzen betonistin.
Toller Typ Frau die Unikate, Kunst Objekte die gleichzeitig alltägliche Gebrauchsgegenstände darstellen, herstellt… schaut mal hier www.betonist.ch
oder direkt auf Ihrem www.instagram.com/betonist.ch/
Beste Wünsche an Dich flotte Tamara von Marion
betonist, Marion-like.com

 

Ich hoffe es gefällt Euch, würde mich freuen wenn Ihr mir auch per Instagram folgen wollt:
www.instagram.com/marionlikedeko/
danke dafür und auch merci zum Teilen und weitersagen…da sage ich gerade mal merci im Namen aller Firmen die ich hier verlinkt habe

vor 1 Monat

4 Kommentare

  1. Hallo Marion
    Holz ist immer schön, egal wie…
    Beton ist meine Welt… schau doch mal auf facebook
    Freitag ist auch gut, von mir aus könntest du jeden Tag was vorstellen
    Schönes Wochenende ☀️☀️☀️

    1. …liebe Bettina, merci für Dein Feedback, freut mich wenn Dir die unikaten Objekte von Betonist auch gefallen…ich fand es super cool und Tamara ist eine echte Künstlerin.
      kreative Grüsse von Marion

  2. Liebe Marion
    Ganz schöne Sachen, die du da uns wieder präsentierst! Da kommt man doch immer wieder auf neue Ideen und lernt Sachen kennen, auf die man sonst gar nicht draufkäme. Das mit den jungen Männern verstehe ich vollkommen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.