Französischer Flair in Winti

Ein cooles Areal mit tollen Nischenanbietern.

Ein kleiner Reisebericht, zwar war ich nicht auf Reisen, aber ich hatte einen super Halbtagesausflug nach Winterthur.

Der Grund war eigentlich das 100 Jährige Jubiläum von Citroën auf dem Katharina Sulzer Platz. Beziehungsweise in der Jungkunst Halle 53 .

marion-like.com

Da ich ja ehemalige 2CV6 Besitzerin und begeisterte Citroën Fahrerin bin (heute Jumpy), musste ich natürlich dort hin.

Eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung war ich schon da, daher sind die Fotos noch eher Menschenleer. Das war später dann schon anders.
Die Autofirma hat einen tollen Event auf die Beine gestellt für uns hier in der Schweiz. Unterhaltung für jung und etwas älter.
Richtige Citroën Freaks waren auch dabei.

Die Food Trucks waren natürlich alles Hy Typen der Marke Citroën, die sich ideal als Verkaufswagen für Speisen eignen.

In der Schweiz sind einige solche Food Trucks unterwegs.
Aus Basel kennen wir den CHIVITO schon. Dessen Philosophie ist es, Getränke aus dem Kühlschrank, Fritten aus der Friteuse, Kaffee aus der Maschine, Fleisch vom Grill … alles frisch und an Ort und Stelle produziert.

…und die Flaamse Friets (flämische Fritten/Pommes Frites, die Dicken!)  sind echt SUPER lecker, werden vor Ort geschnitten und zubereitet.
Aber es hatte noch einige andere Hy Modelle als Verpflegungswagen.
Ansonsten war in der Halle eine grosse Ausstellung von alten Citroën Wagen, zum grossen Teil auch fahrtüchtig.
Toll und nicht zu perfekt, der französische Flair halt.

Vor der Halle hat die queenkong.ch eine Bild gestaltet, bzw. zwei aneinander hängende (Gesamt ca. 5 mal 3 Meter). Man konnte zuschauen und die Technik war echt beeindruckend. Soviel Mischtechnik und innovative Umsetzung auf der grossen Unterlage, man sah gleich je grösser je besser…
COOL, Hut ab dafür. Hinter queenkong.ch steht ein sehr kreatives Paar. Mit Marco habe ich mich noch unterhalten, ist super sympathisch. Die beiden haben zusammen bereits schon Grosses umgesetzt und werden sicher noch viel hippes weltweit gestalten. Auf der Homepage findet Ihr auch den Link zum Instagram mit traumhaft vielen Bildern Ihrer Projekte. Die Hausfassaden ein Traum…lohnt sich zu schauen

Dekoration gab es auch etwas:
Die Tischdekoration bei den Sitzmöglichkeiten war einfach, aber sehr wirkungsvoll und passend.
Nachdem ich alles angesehen und meine Fritten genossen hatte, bin ich etwas die Umgebung erkunden gegangen.

Es ist ein riesiges Areal von Sulzer und Lagerplatz. Dort habe ich dann in den alten Gebäuden die verschiedenen Lokale und urbane Gärten in alten Lager Wagon und Eisenbehältern bestaunt.
Super, ein Flair, das neu und alt kombiniert.

Auch eine grössere Brockenstube hatte es, mit wirklich kuriosen Dingen. Der Besitzer installierte gerade ein neues PC Programm und ich wollte nicht stören. Sass vor seinem PC in einem kleinen Büro voller Spickzettel.

Es hat auch weitere interessante innovative Unternehmen gehabt:
wie zum Beispiel eine Grafik Firma, eine Geschäft für Velo Anhänger, eine Schule und sogar ein Kino. Natürlich auch viel mehr, meiner Meinung nach lohnt es sich schon allein für all die Fotomotive.
Fotosafari geht dort Wunderbar, schaut mal.
In der weiteren Umgebung wird gebaut, und es bleibt dort sicher spannend was entsteht.

Natürlich hat es verschiedene Speiseanbieter dort und ich denke am Abend ist sicherlich viel los.
Etwas versteckt um die Ecke habe ich dann die drei Wagons der ehemaligen Uetlibergbahn entdeckt. Platziert unter einem Dach, als wenn die Bahn nochmal abfahren würde, auf richtigen Gleisen. Daneben rauschten hinter einem Zaun die Züge aus der Gegenwart vorbei.

Umgebaut sind die drei Wagons als Restaurant. Sehr angenehm.
Schon durch die Anordnung des Arbeitsbereiches und des Restaurants ist man relaxt.
Auf einem angedeuteten Perron stehen schöne alte Holzstühle und es lädt wirklich ein, bei gutem Wetter draussen zu sitzen.

Ich habe es genossen, die gewonnenen Eindrücke bei einem Espresso und einem Stück fantastischem Rhabarber Cheescake meine Blognotizen zu machen. In meinem kleinen Notizbuch.

Der Cake war sehr fein im Geschmack und die Art des Anrichtens auch super dekorativ und blumig.

Ich genoss den sehr freundlichen Service von Anja, leider habe ich kein Foto der netten Blondine gemacht … weitere Information und Bilder findet Ihr auf Leswagons.ch .

Wie Ihr merkt, war die Atmosphäre einmalig. Ich möchte sie gerne mit Euch teile. Es war zwar nicht geplant, einen Blogbeitrag darüber zu schreiben. Aber manchmal kommt es halt anders… und in den Sommer gehört ja auch Abwechslung. Es hat mit Dekoration dieses Mal nicht so viel zu tun, aber immerhin eine Anregung für Tischdeko mit Farn im Wasser bzw. unter Wasser, und ein extrem dekorativer Kuchen, somit fällt es doch in den Bereich…

Nebenan hat es noch ein Einkaufszentrum, welches von aussen super ausgesehen hat.
Aber für das Lok Werk war das Wetter einfach zu schön…ein anderes Mal.
Wer sich ausreichend informieren möchte über das ganze Sulzer Areal hat hier die besten Informationen:
https://www.editionwinterthur.ch/stadtfuehrer/sulzerareal.php

Ich komme wieder

Merci Citroën und Winterthur und Sulzer

…und merci fürs marion-like.com Blog weitersagen…

vor 3 Monaten

4 Kommentare

  1. Liebe Marion
    Ein ganz toller Artikel! Es sind ja alle deine Artikel spannend, inspirierend, schön, lebhaft und einfach super, aber dieser hier hat mir nun besonders gefallen! Auch die Bilder! So toll! Vielen Dank hast du dieses Erlebnis geteilt!
    Liebe Grüsse und ein toller Sommer wünsche ich dir!

    1. Hallo Arlette,
      das freut mich total einerseits das es Dir so gut gefällt, andererseits das Du es mir mitteilst.
      Danke und ganz viele Sommergrüsse an Dich.
      Herzlichst Marion

    1. Liebe Katja,
      merci für die Wünsche und das Kompliment.
      Viele Grüsse aus unserem Urlaub und Euch auch viel Spass.
      Herzlichst Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.