Erica Mini Ringe

Erica Mini Ringe

Heidekraut /Besenheide/ Erica/ Calluna vulgaris es gibt viele Namen für das Material für die Mini Ringe.
Jetzt ist die Hauptzeit der Blüte, und im Handel zurzeit (Oktober bis Dezember) überall erhältlich.

Noch nicht reif für Weihnachtliches…aber Lust auf etwas kleines Feines?

Machen wir doch flott ein Paar Mini Kränzchen aus Erica.

So einfach gewickelt, auch für florale Anfänger schnell umzusetzen.
So einfach…da es nicht auf eine Runde Unterlage gewickelt wird, sondern nur auf einen grünen Stützdraht. 

Einfach längliche Erica Blüte anlegen und umwickeln. Entweder mit feinem Draht oder Zwirn.
Dann erst werden die Beiden Enden zusammen genommen und zu einem Kränzchen gebogen.

Fixieren mit Zwirn oder Draht und schon ist es fertig.
Mein grüner Stütz Draht ist 30cm lang und variabel kürzer.

Weniger ist mehr

Entweder schön als kleine Gruppe zum Aufhängen, wie hier mit einigen Ornamenten kombiniert.

Oder aber auf einen Teller um die Kerzen.

Herz geht immer…

Als etwas kleines Herziges könnt Ihr auch, aus 2 einzelnen 30cm Stücken ein Herz biegen.
Einfach oben und unten zusammen binden und das Herz formen.
Ich habe mal eine Weihnachtsbaumkerze drangeklippt und darunter eine Karte gelegt.

Schöne Kombis zum Freude schenken.
Das ist doch jetzt das Wichtigste: kleine Nettigkeiten die Kraft schenken.

Oder ein kleiner Kuchen damit dekoriert, auf den Tisch für eine Kollegin zum Geburtstag?

…ja der Kuchen ist gekauft und ein Pannetone…aber backen kann ich nicht auch noch…

Als Flaschen Dekoration mit einer schönen Masche ginge es natürlich auch.
Und+ und+ und+ u.s.w…

Ich wünsche Euch eine flotte kreative Zeit (ideal zum ablenken), stöbert doch mal auf meinem Blog bei DIY.
Da hat es viele Ideen zu dieser Jahreszeit.


Bleibt gesund bis bald Eure Marion

Nettigkeit von Dir für mich…weitersagen wenn Dir marion-like.com gefällt.

DANKE

Kreatives Windlicht

Kreatives Windlicht

marion-like.com

Es sind immer wieder die einfachsten Dinge die grosse Freude und Interesse bereiten.
Daher folgt auch diese Woche wieder etwas Flottes, Einfaches zum Nachmachen.
Ein kreatives Windlicht.

Sicherlich habt Ihr sogar alle Zutaten zuhause.

Immer wieder sieht man kreative Ideen in Kombination mit Kerzen.
Mir als gelernte Floristin ist stets die Sicherheit im Umgang mit Kerzen das Wichtigste.
Eine sichere Situation wenn dann die Kerze brennt
.

Nur die Kerze soll brennen.

Was bringt eine Kerze, wenn daneben direkt Pampasgras und ähnliches ist?

Natürlich sieht ein Kerzenlicht besonders schön aus in Kombination mit zarten floralen Elementen.
Um so etwas sicher in der Anwendung zu gestalten, verwendet ihr am besten zwei Gläser.
Sozusagen das Glas im Glas.

…zwei die zusammen passen…

Zwischenraum zum füllen.

Der Zwischenraum zweier Gläser ist der ideale Ort für feine Dekoration ohne Angst zu haben, das etwas Feuer fängt.
Besonders gut eignen sich zwei Gläser die sich ergänzen in der Form, oder sogar die gleiche Form in verschiedenen Grössen haben.

….da das Innenglas nur zum nützlichen Zweck da ist, passt auch diese ungleiche Kombination.

Hier mal zwei Kombinationen die sicherlich auch bei Euch im Schrank sind.
Ich stelle die Kerze gerne in etwas Kies:
ist dann einfacher zu entnehmen,
falls doch etwas Wachs daneben gelaufen ist.
Aber auch da manche Gläser am Bodengrund nicht gerade sind und somit würde die Kerze schräg stehen.

Es geht natürlich auch ein Konfitüren Glas in eine Glas Vase gestellt.

Nachdem die Gläser ineinander gestellt sind, wird der Zwischenraum gefüllt.

Der Zwischenraum der beiden Gläser wird zart gefüllt mit Dingen die Ihr sicherlich in der Natur findet.
Gerade jetzt wo der Herbst vieles am Wegesrand bietet, zart und fein.

Duftkerze mal anders…

Sogar Scherben von Weihnachtskugeln finden hier einen Platz.

Unendliche Variationen

Sieht man sehr gut auf den Fotos. Natürlich kann man auch zuerst etwas beschriften oder zeichnen auf den Gläsern.

Die komplette Wirkung kommt natürlich erst im Dunklen zur Geltung.

…zusatzlich noch etwas Deko von meiner Eichelkappendeko als DIY

Aber wie ihr seht ist es natürlich, individuell und abwandelbar.

Eure Ideen sind sicherlich unendlich…

So einfach, dass ich mich fast nicht traue, es als eine Blog Idee zu bringen.
Aber ich habe in der Vergangenheit gelernt, dass es genau die einfachen Dinge sind, die grosse Freude bringen.

merci

Ich danke Euch für die Feedbacks die ich so oft erhalte, egal ob öffentlich oder als private Nachricht.

Das spornt mich immer wieder an meine Ideen mit Euch zu teilen, und Euch mitzuteilen.

Kreative Grüsse von Eurer Marion

Evtl. zu einem besonderen Tag oder zum Geburtstag eine schöne Idee als Mitbringsel.

Eichel Dekorelement

Eichel Dekorelement

Eichen Nuss

Ein Eichenbaum trägt im Herbst zahlreiche Früchte, die Eicheln genannt werden.
Dabei handelt es sich um Nussfrüchte, die an einer Seite von einer Kappe umschlossen werden.
Genau diese kleinen Kappen sind unsere Grundlage für diese süssen Dekorelemente.

Einfach die Nuss aus der Kappe lösen

…mit einem Klebe Tröpfchen ein Glasstück oder andere Kugel befestigen…fertig

Natürlich könnt Ihr auch Filzkugeln, Wattekugeln, Holzkugeln oder Perlen mit einem Tropfen Klebe befestigen, ich fand jetzt gerade den Kontrast schön mit dem Glaskristall.
Oder sogar eine kleine Rhodanthe Strohblume.

Bei VBS hobby (*) habe ich diese gesehen.

….zum 2. Geburtsatg von marion-like.com

… mein Blog feiert diese Tage 2. Geburtstag und daher gibt es nur ein kurzes DIY, um mich mit Freizeit zu beschenken…
Klein und fein…


Trotzdem hoffe ich dass es gefällt, und weitergesagt wird….

Sozusagen mein
Geburtagswunsch
von marion-like.com weitere Leser zu erreichen…

Danke allen Treuen Fans, wegen Eurem Feedback mache ich mal weiter.
Herzlichst
Marion

Herbstdekoration etwas anders

Herbstdekoration etwas anders

Hand aufs Herz

Wenn ich ganz ehrlich bin, ist die Herbst Dekoration nicht meine
Lieblings Indoor-Dekor-Jahreszeit;
so ging es mir bis vor einigen Jahren.
Es liegt daran das Orange, Rot und Gelb nicht meine Farben sind.
Passen auch nicht ganz in unseren Wohnstil.
Aber es geht auch, jahreszeitlich in anderen Farben als die klassisch bekannten Farben zu dekorieren.

Herbst woanders ist Frühling

Zusätzlich denke ich im Herbst immer: woanders auf der Welt ist Frühling.
Das liegt sicherlich daran, dass ich mal auf der anderen Seite der Weltkugel gelebt habe. Und wenn ich so sehe, wie meine Freunde aus Australien, Neuseeland und Ozeanien Winterbilder in unserem Hochsommer posten, mit Winterjacken etc…(werden dort ja schon getragen wenn die Temperatur unter 18 Grad fällt).

Und dort dann die Jahreszeit in den Frühling übergeht und bei uns in den Herbst… kommt immer erst so das Bewusstsein des Wandels der Natur.

Wandel der Natur

Als Herzblut-Floristin gefällt mir natürlich die Fülle der Blätter und Fruchtstände sowie die samtigen Farben der typischen Herbstblumen im Schnitt&Topf : Dahlien, Chrysanthemen, Ericaceae, Beerentragende Gehölze, Strohblumen, Kürbis/Kalebasse Hortensien…

Und bei den Topfpflanzen die Palette des Herbstzaubers welche in den Letzen 10 Jahren immer ausgefallener und farbenfroher geworden sind.

Div. Mini DIY mit grosser Wirkung

Aber wir reden ja von Dekoration im Haus und es geht auch herbstlich ohne Orange, Rot und Gelb.
Hiermit möchte ich Euch ein paar Ideen vorstellen.

Strohblumen sind so typisch dafür, entweder einfach in die Vase stellen, halten ja sehr gut (aber bitte Wasser regelmässig wechseln) oder aber die Köpfe der Strohblumen einfach mit Perlen Stecknadeln auf Styropor Kugel stecken (machen Kinder auch sehr gerne) 2-3 auf einen Teller legen fertig, herzig süss und passt fast überall.
Oder so wie diese Tischdekoration, mit Wollknäuel innen ein Schnapsglas mit Wasser so simpel und flott…

Neue Idee: 2020 geboren

DIY in Mini Kasten

Ein kleiner Kasten gefüllt mit etwas zarten Trockenblumen, etwas Steinchen und schon ist ein kleines Stück Sommer festgehalten.

Oder frisch gewickelt und dann getrocknet?

 

Oder ein Kranz gewickelt aus Steineiche,
ist ganz einfach zu machen und trocknet gut
„an Ort und Stelle“.

Natürlich ist es auch möglich, einen Kranz aus dem aktuellem
„in Mode Grün“ Eukalyptus zu wickeln.
Am besten frisch verarbeiten und dann trocknen lassen wie bei der Steineiche.
Eukalyptus ist  nicht nur dekorativ, sondern sorgt auch für frischen Duft.
In der Heilkunde wird Eukalyptus zum Beispiel für die Befreiung der Atemwege bei Erkältungen eingesetzt.
Diese hübschen Ideen auf dem Foto habe ich durch Zufall gefunden,
ein Stück Natur im Schlafzimmer und sorgt dort für Duft und Frische.

Immer noch hip: Eukalyptus

Flott und einfach schön:
Auf einem Teller eine ausdrucksstarke Gruppe wie hier mit Artischocke, Vase mit Dahlie und ein Wollknäuel in dem innen ein Schnapsglas mit Wasser gestellt ist und somit den letzten Geranienblüten Verpflegung bietet.

einfache Kombi…
Niele

In der Natur gefunden & gewunden

Oder evtl. einen Kranz aus Waldreben winden: im Wald bei einem ausgelassenen Herbstspaziergang. Diese werden auch Niele oder wilde Clematis genannt. Diese Jahreszeit ist besonders gut, da die Blätter einfach entfernt werden können und die holzigen Fasern noch flexibel sind, da immer noch viel Saft in ihnen steckt. Auf jeden Fall vor Ort im Wald verarbeiten da viel einfacher zu transportieren, und die Blätterreste gerade in der Natur bleiben.
Die Bäume freuen sich wenn sie befreit werden von dem Gestrüpp und die Förster haben auch nichts dagegen, habe bis jetzt immer nur gehört „gerne nehmen, je mehr je besser“.
Kinder haben auch ihren Spass dran zu ziehen… da es ja schon einen Dschungel Charakter hat.
Und so ein Kranz kann später im Jahr in der Adventfloristik gerade weiterverarbeitet werden.

Ganz einfach schauen was man hat..

…und dann ohne grosse Gedanken kombinieren

Oder habt Ihr es gerne etwas holzig und erdig in der Farbe?
Warum nicht einfach ein grosses Gefäss oder einen Korb mit Zapfen füllen und in ein verstecktes Gefäss immer mal wieder frische Blumen einstellen. Oder aber nur eine Blüte mit einer Wasserversorgung (Orchideenröhrchen, Wasserröhrchen, Blumenröhrchen) eine Blüte wie hier die Hortensie.

Geradlinig hinter Plexi Glas

Aber auch folgende Variante ist witzig: aus dem Baumarkt habe ich zwei Plexiglas 2mm dick 25x50cm und Schrauben, Schraubenmutter und Flügelmutter gekauft
(total im Schweizer COOP Baumarkt nur 17.70 CHF) und daraus ähnlich wie ein Blumenpressrahmen ein durchsichtiges Objekt gemacht.
Einfach bei den vier Ecken ein Loch Bohren, aber mit Abstand.
Abstandshalter (2 Schraubenmutter) zwischen die Platten.

Günstig und flott

Herstellung des Rahmens ca. 5 Minuten, den Inhalt habe ich dann gefüllt mit herbstlichen Blüten. Rittersporn getrocknet, platziert das es nur etwas durch den Druck gehalten wird.
Zweite Scheibe drauf Flügelmuttern zum Abschluss.
Einfach aufzustellen auf eine Regalleiste oder so zum Anlehnen.
Finde ich durch die Einfachheit sehr gut und ist ja auch immer wieder zu verwenden und anders zu bestücken.
Auch ideal für kleinere 3 D Kollagen.

schnell kombiniert…

Komplett Dekoriert mit Souvenirs kombiniert wie ich auch schon in meinem Beitrag: Souvenirs als Dekorationswürze beschrieben habe…

Trockenblumen einfach in einen Korb gestellt geht immer…

Was ja auch in den Herbst gehört, sind Trockenblumen: einfach wie hier Rodanthe in einen Korb stellen, fertig.
Natürlich ist eine Komination mit Kingprotea auch sehr schön und Edel in dieser Jahreszeit.

Jeder der es ausgefallener liebt, und mehr Zeit investieren möchte findet tolle Anregungen… im aktuellen:

… in dem aktuellen September Oktober Blooms

Zu jeder Jahreszeit im
Natur & Handwerk Buch…

Natur&Handwerk

Oder aber in meinem liebsten Buch von Klaus Wagener, welches ich bereits in meinem Blogbeitrag Natur & Handwerk (*) vorgestellt habe:
Hier geht es direkt zum BLOOM’s Verlag .(*)
Ein tolles Werkstück mit Blättern beschreibt der smarte Klaus uns direkt hier im Video:
Geschichtete Laubbäumchen
Danke Klaus

Wenn Dir die Anregungen von mir und Klaus zum Thema Herbst gefallen haben,
bitte weitersagen und teilen.
Viele Leser bringen viel Freude.

Merci und herzliche, kreative  Herbstgrüsse

Marion